top of page
Suche
  • AutorenbildTon Bongers

Fallstudie: ANWB und In-Game-Zertifizierung!

BlueTea unterstützt ANWB mit einem Serious Game für Rezertifizierungsprüfungen


Neuzertifizierung von rund 1.500 Mitarbeitern für den NEN 9140-Standard. Damit musste sich die ANWB befassen. BlueTea unterstützte den Trainingsspezialisten TTA International und die ANWB Wegenwacht bei der Entwicklung eines „Serious Game“ auf Basis seiner VirtualStudio-Plattform.


In den Niederlanden kommen immer mehr Autos mit Elektroantrieb auf die Straße. Mittlerweile sind es etwa 130.000 und täglich werden es mehr. Das Wachstum dieser Elektrofahrzeugflotte bringt natürlich auch Herausforderungen mit sich. Vor allem, wenn sie kaputt gehen.


Aufgrund der hohen Spannung der in diesen Autos eingebauten Batterien von bis zu 480 V kann es im Pannenfall zu gefährlichen Situationen kommen. Vor allem, wenn ein Schaden entstanden ist. Nicht nur für die Fahrer selbst, sondern auch für die verschiedenen Rettungsdienste. Liegengebliebene Elektroautos müssen daher mit Vorsicht behandelt werden. Vor allem, wenn sie in eine Werkstatt gebracht werden müssen.


Der NEN 9140-Standard „Sicheres Arbeiten an E-Fahrzeugen“ wurde für die Sicherheit von Elektroautos geschaffen. NEN 9140 legt fest, wie Elektroautos gesichert werden müssen, um Reparaturen durchführen zu können, aber auch, um beispielsweise sicher in die Werkstatt abgeschleppt zu werden. Die Norm richtet sich speziell an Nicht-Elektromechaniker in Werkstätten oder Rettungskräfte, die sich mit der Sicherheit von Elektroautos befassen müssen. Zum Beispiel die ANWB Pannenhilfe.


ANWB Pannenhilfe und NEN 9140

Die Pannenhilfe ANWB nimmt die Ankunft des Elektroautos sehr ernst. Mitarbeiter der Hilfsorganisation begegnen täglich immer mehr Fahrzeugen dieser Art. Für den Pannendienstleister ist es wichtig, dass seine Pannenhilfe-, Batterieservice- und Bergungsfahrer gut vorbereitet sind und ihre Arbeit sicher erledigen können. Die Erfüllung der Anforderungen der NEN 9140 ist für die ANWB Wegenwacht sehr wichtig. Deshalb bietet die ANWB ihren Mitarbeitern stets die beste Ausbildung.


Neue Methodik

Eine neue Version für NEN 9140 wurde im Oktober 2019 veröffentlicht. Teil dieser neuesten Fassung des Standards ist, dass alle drei bis fünf Jahre eine Rezertifizierung erfolgen muss. Dies führte dazu, dass die ANWB Wegenwacht eine erneute Rezertifizierung durchführen musste.


„Früher erhielten die Mitarbeiter einen Fragebogen mit 25 Multiple-Choice-Fragen, die sie am Computer beantworten konnten.“ Das Ergebnis zeigte, ob sie erfolgreich waren oder nicht. Dieses Mal wollten wir es anders angehen“, sagt John van de Water, Koordinator für technische Schulungen beim ANWB.


Zusammenarbeit mit TTA International

Auf der Suche nach einer neuen Prüfungsmethode wandte sich der ANWB an TTA International, einen internationalen Bildungs- und Entwicklungsanbieter, hauptsächlich für den Automobilsektor. Gemeinsam mit diesem Spezialisten wurde eine neue Methode entwickelt, um die Rezertifizierung für alle 900 ANWB-Streifenpolizisten und weitere 500 Batteriedienstmitarbeiter und Bergungsfahrer zu erleichtern.


TTA International schlug vor, Gamification in die neue Rezertifizierungsmethode einzubeziehen. Konkret handelt es sich dabei um ein „Serious Game“, bei dem die Teilnehmer auf die Durchführung der in der Norm NEN 9140 zur Absicherung von Elektrofahrzeugen geforderten Maßnahmen getestet werden. Das Serious Game ist nun Teil der Schulung neuer ANWB-Mitarbeiter, um Erfahrungen mit Elektroautos zu sammeln.


Szenarien je nach Zielgruppe

„Das Serious Game besteht aus acht Szenarien“, sagt Account Manager Freddy van Nispen von TTA International. „Die Szenarien sind auf die Zielgruppen innerhalb der ANWB Wegenwacht zur Rezertifizierung zugeschnitten. In diesen Szenarien wird unter anderem die Absicherung von Elektroautos getestet, die zu heiß geworden sind, durch eine Kollision beschädigt wurden oder deren Ladekabel an einem Ladepunkt feststeckt. Andere Szenarien befassen sich mit der Sicherheit von Elektroautos bei der Arbeit in der Werkstatt.“


„Die verschiedenen Szenarien ermöglichen es den Mitarbeitern, den gesamten Schritt-für-Schritt-Plan von der Ausgangssituation bis zum gewünschten Endergebnis zu durchlaufen.“ Mit etwas Anleitung können Mitarbeiter diesen Schritt-für-Schritt-Plan nach eigenem Ermessen durchgehen. Sie können bis zu dreimal einen falschen Zug machen, um zu passen. Wenn sie das gesamte Spiel abgeschlossen haben, wird das Endergebnis ermittelt und festgestellt, ob sie NEN-9140 bestanden haben oder nicht.“


Bevor die Teilnehmer mit dieser Prüfung beginnen können, müssen sie ein E-Learning absolviert und dieses bestanden haben. Für unsere neuen Mitarbeiter gibt es außerdem eine praktische Sitzung, die absolviert werden muss, um die NEN 9140-Zertifizierung zu erhalten.


Vorteile von Serious Game

Die Einführung eines Serious Games bei der Rezertifizierung für den NEN 9140-Standard brachte dem ANWB eine Reihe von Vorteilen. John van de Water: „Die Vorteile, die wir sehen, sind, dass Gamification ein großartiges Werkzeug zur weiteren Digitalisierung der Pannenhilfeschulung ist.“ Gamification eignet sich besonders für die Rezertifizierung, da die Pannenhilfe dies regelmäßig tun muss.“


Darüber hinaus, sagt Van der Water, sei es auf diese Weise einfach, einen Rezertifizierungsprozess zu beschleunigen. „Bei der ersten Rezertifizierung mit dieser Methode ist es uns gelungen, innerhalb von knapp zwei Monaten 900 Pannenhelfer dafür zu gewinnen. So kann man durch Gamification in kurzer Zeit wirklich eine große Gruppe zertifizieren. Darüber hinaus können Mitarbeiter mit diesem Spiel mehrmals selbstständig üben, um den Ablauf zu beherrschen.“


VirtualStudio von BlueTea

Auf der Suche nach einem geeigneten Anbieter für ein solches Serious Game stieß TTA International schließlich auf BlueTea. BlueTea bietet virtuelle Simulationen, bei denen Arbeitsanweisungen in einer 3D-Umgebung simuliert und vermittelt werden. Dies bringt den Teilnehmern eine bestimmte Praxissituation näher und erleichtert den Mitarbeitern das Erleben der Theorie.


Die virtuellen Simulationen oder „Serious Games“ von BlueTea werden mit dem selbst entwickelten VirtualStudio-Toolkit erstellt. VirtualStudio ist ein innovatives Content-Management-System zum Erstellen von Szenarien ähnlich der visuellen Programmierung. Das bedeutet, dass jede Aktion in einem Szenario mit vorgefertigten Interaktionen konfiguriert werden kann. Dies ermöglicht es jedem, auch ohne Programmiererfahrung, Szenarien zu erstellen. Dadurch können sich Content-Experten mit den Inhalten auseinandersetzen und die Szenarien des Spiels nachhaltig pflegen.


Darüber hinaus hilft VirtualStudio Content-Entwicklern digitaler Lernmaterialien, ohne Programmierkenntnisse oder komplizierte Technologie, die entwickelten Simulationen oder „Serious Games“ an sich entwickelnde Bedürfnisse anzupassen, die oft prozedural sind. Die Plattform überwacht auch die Leistung der Teilnehmer, sodass sowohl für die Teilnehmer als auch für die Organisation stets Einblick in den Fortschritt besteht. Dadurch erzielen Schulung und Wissensvermittlung eine größere Wirkung.


Das enthaltene Online-Portal bietet Einblick in Statistiken wie Aufwand, Leistung und Wissensstand der Teilnehmer. Dies bedeutet, dass einzelne Teilnehmer beispielsweise Themen mit niedriger Punktzahl mehr Aufmerksamkeit schenken können. Sie können auch für die gute Erledigung der Aufgaben belohnt werden. Durch das Hinzufügen von Gamification-Elementen wie Erfahrungspunkten und Trophäen wird das Wiederholen zusätzlich angeregt. Dies wirkt sich natürlich positiv auf den Wissenstransfer aus. Wiederholung ist immer das Schlüsselwort für den Aufbau von Erfahrungswissen.


Zusammenarbeit mit BlueTea

„Es ist die Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit der Plattform, weshalb wir uns für BlueTea entschieden haben“, fährt Freddy van Nispen von TTA International fort. „Für die Entwicklung eines Serious Game spielt es keine Rolle, welche Plattform man nutzt. Am wichtigsten ist die Fähigkeit, Upgrades schnell und einfach durchführen zu können. Mit VirtualStudio ist das ganz einfach. Nehmen wir zum Beispiel den Austausch eines Tesla-Modells durch die neueste Version im Serious Game für die ANWB-Pannenhilfe. Diese 3D-Elemente lassen sich sehr einfach in VirtualStudio einfügen, sodass die Funktionalität des Szenarios oder der Story erhalten bleibt. Dies macht die Aktualisierung des Szenarios auf ein neues Automodell viel einfacher und auch wiederverwendbar. Das war für uns der Hauptgrund, mit BlueTea zusammenzuarbeiten.“


Weitere Gründe für die Wahl von BlueTea waren die Mitarbeit und das Mitdenken im gesamten Entwicklungsprozess des Serious Games für den ANWB Wegenwacht. Auch die Tatsache, dass es sich bei BlueTea um ein echtes niederländisches Unternehmen handelt – allein schon aufgrund der Kommunikation – spielte für die gute Zusammenarbeit eine wichtige Rolle.


Maßgeschneidert

„Dank BlueTea konnten wir ein gutes Produkt für die ANWB Wegenwacht liefern.“ Alle Funktionen sind enthalten und das Spiel ist einfach zu bedienen. Das bedeutet, dass alle Mitarbeiter innerhalb der ANWB Wegenwacht mit dem Spiel umgehen können. Auch diejenigen Mitarbeiter, die noch nicht vollständig digital orientiert sind. Glücklicherweise verfügt das Spiel über eine intuitive Benutzeroberfläche und ist daher für jeden leicht zu spielen.“


„Darüber hinaus haben wir um eine ‚Anpassung‘ für dieses Spiel gebeten.“ Wir wollten etwas mit Daten machen, die aus dem Spiel generiert werden können. Auch BlueTea hat dies möglich gemacht und dieses Tool inzwischen sogar standardmäßig in die Releases integriert. Auch andere Dinge wurden ständig verbessert und das ist natürlich auch sehr positiv. Daher werden wir Kunden diese Lösung häufiger anbieten“, sagt van Freddy Nispen von TTA International.


Gute Absprache zwischen allen Parteien

AnWB Wegenwacht war auch mit der Durchführung des Serious Games zur Rezertifizierung seiner Mitarbeiter und der Zusammenarbeit mit BlueTea sehr zufrieden. „Der gesamte Entwicklungsprozess dauerte etwa ein dreiviertel Jahr. Dabei hatten wir stets gute Absprachen mit BlueTea und natürlich auch TTA International.

Letztendlich hat dies zu einer neuen innovativen Art der Rezertifizierung unserer Mitarbeiter geführt. Darauf sind wir sehr stolz. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Mitarbeiter der ANWB Wegenwacht ihre Arbeit sicher und verantwortungsbewusst erledigen können und dass die Mitglieder auf uns zählen können, wenn sie unsere Hilfe benötigen“, schließt Johan van der Water von der ANWB.


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page