top of page
Suche
  • AutorenbildTon Bongers

Die Entwicklung des spielbasierten Lernens

Autor: InEducation


Im Bereich der Aus- und Weiterbildung ist eine der transformativsten Revolutionen, die derzeit stattfinden, die nahtlose Verbindung von Spielen mit dem ständigen Streben nach Wissen. Dieser bahnbrechende Ansatz wird zusammenfassend als spielbasiertes Lernen bezeichnet und ist eine Praxis, die Spieldesignelemente in Nichtspielkontexte integriert und so die aktive Teilnahme am Lernprozess fördert.

Es ist keine Untertreibung zu sagen, dass spielbasiertes Lernen die Bildung revolutioniert hat, indem es die einst traditionelle Lernerfahrung in ein viel ansprechenderes Unterfangen verwandelt hat. Lesen Sie weiter, um mehr über die Rolle und Wirkung des spielbasierten Lernens für Erwachsene und Kinder zu erfahren, wie es bei Code Monkey gezeigt wird, und über die wichtigsten Unterschiede zum textbasierten Lernen.

 

Was ist spielbasiertes Lernen?

 

Wie oben kurz erwähnt, bezieht sich spielbasiertes Lernen auf die Praxis, Spiele und spielähnliche Elemente in vertraute Bildungsumgebungen zu integrieren, um die Lernerfahrung zu bereichern. Bildungsinhalte werden mit Spielmechaniken und Designprinzipien kombiniert, was zur Schaffung interaktiver und ansprechender Umgebungen für Lernende führt. Dieser Ansatz lädt zu einem weitaus höheren Maß an aktiver Beteiligung der Studierenden ein, wobei die Lernenden die Rolle des Spielers und Teilnehmers übernehmen und nicht nur belehrt werden.


Die Entstehung des spielbasierten Lernens

Spielbasiertes Lernen hat sich zu einer wirklich transformativen Kraft in der Aus- und Weiterbildung entwickelt und definiert neu die Art und Weise, wie Lernende mit ihrem Lernthema umgehen. Zu den wichtigsten Faktoren für den Anstieg der Popularität gehören:

  • Digitale Technologien

  • Bildungstheorie und -forschung

  • Gamification und Serious Games

  • Konstruktivistische und kognitive Theorien

  • Erschwinglichkeit und Zugänglichkeit

  • Branchennachfrage

 

Spielbasiertes Lernen vs. textbasiertes Lernen


Spielbasiertes Lernen und textbasiertes Lernen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht, wobei einige der wichtigsten Aspekte folgende sind:

  • Engagement

Spielbasiertes Lernen zeichnet sich dadurch aus, dass es dem Lernenden eine ansprechende und interaktive Erfahrung bietet, während textbasiertes Lernen schon immer eine viel passivere Erfahrung war.

  • Aktives Lernen

GBL fördert eine viel aktivere Herangehensweise an das Lernen, wobei der Schwerpunkt auf der Entscheidungsfindung, der Bewältigung von Herausforderungen und der Lösung von Problemen liegt, im Vergleich zum viel passiveren, isolierteren Charakter des textbasierten Lernens.

  • Aufbewahrung

Es ist erwiesen, dass GBL dank seiner immersiven und interaktiven Natur das Gedächtnis verbessert und die Wissenserhaltung steigert. Textbasiertes Lernen erfordert eine Reihe zusätzlicher Schritte, um den gleichen Erinnerungsgrad zu erreichen.

 

Die Rolle des spielbasierten Lernens in der allgemeinen und beruflichen Bildung

 


Spielbasiertes Lernen ist aus mehreren Gründen in der Bildung unerlässlich. Erstens steigert es das Engagement und die Motivation, indem es interaktive und unterhaltsame Lernerfahrungen bietet. Die Lernenden beteiligen sich aktiv und verbessern ihr kritisches Denken und ihre Fähigkeiten zur Problemlösung durch herausfordernde Rätsel und Entscheidungsszenarien. Darüber hinaus passt Coding for Kids das Lernerlebnis an die individuellen Bedürfnisse an und fördert die Zusammenarbeit und Teamarbeit sowie sofortiges Feedback und Wissensspeicherung.


Dieser Ansatz fördert eine positive Einstellung gegenüber dem Lernen, indem er es unterhaltsam und an verschiedene Lernstile anpassbar macht, einschließlich sensorischer Reize in Spielen. Letztendlich befähigt spielbasiertes Lernen die Lernenden, Verantwortung für ihre Bildung zu übernehmen, und fördert selbstgesteuerte und autonome Lernreisen.

 

Die Rolle des spielbasierten Lernens im Training

 

Andererseits ist spielbasiertes Lernen in der Ausbildung auch ein sehr wirkungsvolles Werkzeug. Es fesselt die Lernenden und fördert das Engagement und die Kompetenzentwicklung in realistischen Kontexten. Dieser Ansatz steigert die Motivation, Teamarbeit, Kommunikation und Problemlösungsfähigkeiten der Mitarbeiter.


Lernende können ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in realen Situationen anwenden und so eine kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung unterstützen. Darüber hinaus treibt spielbasiertes Lernen Innovationen bei Trainingsmethoden voran und nutzt Technologie für immersive Erlebnisse. Darüber hinaus liefert es wertvolle Daten zur Analyse und Verbesserung von Trainingsprogrammen und ist damit ein wesentlicher Bestandteil moderner Trainingsstrategien.


 Mehrfarbiger Kunststoffkonstrukteur für Stockvektorillustrationen für Lernspiele für Kinder. Bild: Adobe Stock.

2 Ansichten0 Kommentare

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page